Philosophie

Mit der Globalisierung hat sich die Welt der Übersetzungen völlig verändert. Einerseits hat sich für uns, Übersetzer, die Möglichkeit, mehr Aufträge zu bekommen, deutlich erhöht, da wir jetzt mit Kunden aus anderen Ländern arbeiten können, was noch vor wenigen Jahren undenkbar war. Andererseits hat sich auch die Tür für nicht qualifizierte Übersetzer geöffnet, die unprofessionelle Übersetzungen anbieten, und die daher den Erwartungen vieler Kunden nicht gerecht werden. Auf jeden Fall ist die Konkurrenz sehr groß.

Um mich in einem solchen Wettbewerbssektor abzuheben, biete ich neben dem Motto Qualität steht im Vordergrund” auch Transparenz, Engagement und Einsatzbereitschaft an. Und natürlich Professionalität.

Ich übersetze nur in meine Muttersprache (Spanisch). Ziel ist es letztendlich, einen perfekten und passenden Text zu schaffen, der nicht nach einer Übersetzung klingt. Und nur ein Muttersprachler ist in der Lage, das zu erreichen.

Ich verfüge über profunde Kenntnisse der Sprachen, aus denen ich übersetze. Nur auf diese Weise kann ich bestimmte, manchmal kaum wahrnehmbare Nuancen des Originals verstehen und sie in die Zielsprache umsetzen.

Ich verwende computergestützte Übersetzungstools, nicht nur um meine Produktivität zu optimieren, sondern auch um zu gewährleisten, dass die Texte von ein und demselben Kunden die Konsistenz behalten und die von ihm festgelegten Anforderungen erfüllen, auch wenn mehrere Monate oder Jahre zwischen Aufträgen vergangen sind. Andererseits, da Übersetzungen in einer sogenannten Datenbank gespeichert werden, kann der Kunde bei ähnlichen Übersetzungen Rabatte bekommen.

Ich verwende maschinelle Übersetzungen nur auf Anfrage des Kunden. Wenn ich aber für eine Humanübersetzung bezahlt werde, übersetze ich nie mit Hilfe solcher Programme. Sie sind meines Erachtens noch nicht ausreichend darauf vorbereitet, mit der Genauigkeit zu übersetzen, die spezialisierte Texte erfordern. Sie haben keinen „Menschenverstand“, ein Merkmal, das bei jedem Übersetzer selbstverständlich ist. Und das in diesen Fällen benötigte Postediting ist nicht ohne Risiken. Wenn der automatisch übersetzte Text zu viele Fehler enthält, kann es leicht passieren, dass einige übersehen werden, was dazu führt, dass der gelieferte Text nicht eine endgültige Qualität aufweist.

Ich kenne mich in den Fachgebieten der Texte, die ich übersetze, gut aus und ich akzeptiere nie einen Auftrag, wenn ich nicht dafür qualifiziert bin. Es ist ein Risiko, Texte eines Fachgebiets zu übersetzen, mit denen man nicht vertraut ist. Ich bin vor allem ehrlich und lieber lehne ich einen Auftrag ab, als eine mangelhafte Arbeit zu liefern.

Ich recherchiere vor und während der Übersetzung, um die gewünschte Qualität zu liefern und ich setze mich mit dem Kunden in Verbindung, wenn es notwendig ist, um sicherzustellen, dass seine Anforderungen hinsichtlich Terminologie, Stil, Format und anderer zu berücksichtigenden Aspekten erfüllt werden.

Ich biete Engagement, Expertise und Zuverlässigkeit an, damit der Kunde sicher ist, dass seine Übersetzungen bei mir in guten Händen sind. Ich liefere immer verständliche und grammatikalisch korrekte Zieltexte, die dem Ausgangstext in jeder Hinsicht entsprechen, nicht nur was den Stil, sondern auch was die spezifische Terminologie anbetrifft. Es ist nicht das gleiche, die Packungsbeilage eines Arzneimittels zu übersetzen, wie eine klinische Laborstudie, da die Adressaten ganz unterschiedlich sind. Auch hat die Bedienungsanleitung eines Fahrzeugs einen anderen Stil als das Reparaturhandbuch für den Techniker.

Ich überprüfe meine Arbeit sorgfältig und ich führe immer ein oder zwei Korrekturlesungen durch, bevor ich eine Übersetzung liefere. Auf diese Weise vergewissere ich mich, dass sich der Text gut in der Zielsprache liest.

Ich bin absolut pünktlich und ich akzeptiere nie einen Liefertermin, wenn ich nicht sicher bin, dass ich ihn einhalten kann.

Und natürlich garantiere ich immer strikte Vertraulichkeit für alle Daten, mit denen ich arbeite.